Schienentherapie - Zahnarzt Dr. Fichtner, Praxis München Schwabing

Schienentherapie

Schmerzen im Kiefer- und Gesichtsbereich sind ein weit verbreitetes Phänomen. Häufigste Ursache hierfür sind Fehlfunktionen im Kauorgan. Eine Überlastung des Kausystems durch Zähneknirschen kann zu einer Überlastung der Zähne mit empfindlichen Zahnhälsen, Zahnfleischrückgang und Zahnschmelzrissen und Überlastung der Kaumuskulatur führen.

Knirscherschienen
Mit Knirscherschienen können Patienten, die knirschen, pressen oder Fehlstellungen aufweisen, therapiert werden. Man schützt damit die Zähne, das Kiefergelenk und die Muskulatur vor Überlastung. Muskuläre Verspannungen lösen sich.

In manchen Fällen ist es nötig, die Bisssituation zu verändern. Vor umfangreichen prothetischen Maßnahmen wird mit einer Bisshebungsschiene (Aufbißschiene) die erwünschte Situation simuliert.

Sportschutzschienen
Gewisse Sportarten erfordern, der jeweiligen Sportart entsprechend, Sportschutzschienen. Diese können Zahnverletzungen oder -verluste verhindern.

Schnarcherschienen
Beim Schlafen entspannt sich die Muskulatur im Rachenraum und der Unterkiefer verlagert sich nach hinten. Der Rachenraum wird dadurch eingeengt. Das Schnarchgeräusch entsteht durch das Flattern des Gaumensegels. Schnarcherschienen verhindern das Zurückgleiten des Unterkiefers im Schlaf und damit das Erzeugen störender Schnarchgeräusche.